Lilli_M
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Standort Munster

Größter Standort des deutschen Heeres

Bezogen auf die Zahl der in Munster stationierten Soldaten ist Munster der größte Standort des deutschen Heeres und der viertgrößte Standort der Bundeswehr. Die Stadt liegt zwischen den Truppenübungsplätzen Munster-Süd und Munster-Nord. Diese der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Gebiete der Bundeswehr sowie die große Zahl von Soldaten und Zivilbediensteten der Bundeswehr sind Bestandteil des öffentlichen Lebens in der Stadt. Die Übungsplätze beschränken das Wachstum zum Teil und sind ein Grund dafür, dass sich Munster trotz seiner mit der ehemaligen Kreisstadt Soltau vergleichbaren Einwohnerzahl seinen ländlichen Charakter bewahrt hat.

Munster kann mittlerweile auf 125 Jahre Militärgeschichte zurückschauen.
1893 fing alles mit der Entstehung des Truppenübungsplatzes und Truppenlages bei Munster an. Die erste Belegung des Lagers erfolgte durch das Infanterieregiment 91 aus Oldenburg unter seinem Kommandeur Oberst Paul von Hindenburg, dem späteren Reichspräsidenten. Aus dem 1916 eingerichteten Gasplatz Breloh im Norden Munsters wird 1935 der Truppenübungsplatz Munster-Nord.
1956 wird Munster Garnison der Bundeswehr. Munster-Lager wird Standort für bedeutende militärische Einrichtungen der 1955 geschaffenen neuen deutschen Streitkräfte (Bundeswehr). Fast zeitgleich werden Truppenübungsplatzkommandantur, Standortverwaltung, Panzertruppenschule, Panzergrenadierschule, Panzerlehrbataillon, Panzergrenadierlehrbataillon, Erprobungsstelle und andere Einheiten und Dienststellen aufgebaut. Daraus entwickelt sich die größte Garnison der Bundeswehr im vereinigten Deutschland.

 

Insgesamt werden jedes Jahr bis zu 7.000 Lehrgangsteilnehmer/innen in Munster durch das Ausbildungszentrum Munster ausgebildet. In der Spitze befinden sich 1.500 Soldatinnen und Soldaten am Standort Munster (nicht erfasst sind dabei die anderen Standorte des Ausbildungszentrums Munster).

Das Ausbildungszentrum Munster wird seit Juni 2017 durch Brigadegeneral Olaf Rohde geführt. Es besteht aus drei Ausbildungsbereichen: dem Offizieranwärterbataillon 1, einer Ausbildungswerkstatt und einem Technologiestützpunkt. Brigadegeneral Rohde wird in der Führung des Ausbildungszentrums durch den „Bereich Zentrale Aufgaben“ unterstützt. Der Bereich Zentrale Aufgaben ist daneben auch für die Bereitstellung der Planungskapazitäten sowie der materiellen und infrastrukturellen Ressourcen am Standort Munster verantwortlich.
In den Ausbildungsbereichen findet die lehrgangsgebundene Ausbildung des Führungsnachwuchses der Panzer-, Panzergrenadier-, Heeresaufklärungs- und Artillerietruppe statt. Dabei befindet sich der „Ausbildungsbereich Panzertruppen“ und der „Ausbildungsbereich Heeresaufklärungstruppe“ am Standort Munster. Der „Ausbildungsbereich streitkräftegemeinsame taktischen Feuerunterstützung/indirektes Feuer“, also der Artillerie, befindet sich am Standort Idar-Oberstein.
Das Offizieranwärterbataillon 1 bildet in jedem zweiten Halbjahr 50% des Offiziernachwuchses der Heeresuniformträger jedes neuen Jahrganges aus. In der ersten Jahreshälfte bildet es zusätzlich Offiziere und Feldwebel während des vierwöchigen LIKE, „Lehrgang infanteristische Kompetenzerweiterung“, weiter. In Munster lernen zeitgleich bis zu zwölf zivile Auszubildende den Beruf des Kfz-Mechatronikers in der bundeswehreigenen Ausbildungswerkstatt.
Der „Technologiestützpunkt Tarnen und Täuschen“ im brandenburgischen Storkow dient der Erprobung fremder und eigener Tarn und Täuschmaßnahmen.  

 

So verbunden sich Munster der Bundeswehr fühlt, hat es mehr als Kasernen und Truppenübungsplätze zu bieten. In der Freizeit kann Munsters Vielfalt erkundet und genossen werden. Besonders beliebt ist hier der Flüggenhofsee im Sommer.

Gerade für Familien wird eine sehr gute Infrastruktur vorgehalten. In den 7 Kindertagesstätten werden unsere kleinen Bürgerinnen und Bürger liebevoll betreut. Vor Ort können die Kinder anschließend die Grundschule und weiterführenden Schulen besuchen. Unsere Vereine bieten zahlreiche und vielfältige Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Und neben der wunderschönen Natur, die zum Kennenlernen einlädt, kann man die Freizeit beispielsweise im Allwetterbad oder der Stadtbücherei gut verbringen.  Daneben gibt es natürlich viele regelmäßige Events, die zum Teilnehmen einladen. Machen Sie sich selbst ein Bild von Munster!

 

Viele Informationen über das Deutsche Heer finden Sie auf den Seiten deutschesheer.de