Schweinehaus
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Kirchen

Ev.-luth. Schafstallkirche St. Marin

Schafstallkirche St. MartinAm 9. April 1989 wurde ein alter Schafstall aus Kohlenbissen als Kirchengebäude eingeweiht, das nun den Menschen ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit ist. Deckenbalken aus Holz mit eingeritzten Versen des Psalms 23 „Der Herr ist mein Hirte“, kunstvolle Krippenfiguren aus Osttirol vom Künstler Josef Brugger und ein großes Fenster als Altarbild mit Blick auf grünen Rasen und Bäume laden zum Verweilen und Meditieren ein.

Im Jahr 2016 wurde eine der drei Bänke des Künstlers Wladimir Rudolf mit dem Titel „Damit aus Fremden Freunde werden“ aufgestellt. Die Schafstallkirche St. Martin ist eingebettet in eine typische Heidelandschaft am Waldrand des Heidberges. Sie ist im Sommerhalbjahr täglich geöffnet und steht als „Radwegekirche“ besonders für Fahrradtouristen als Pausenstation zur Verfügung.

Die Schafstallkirche befindet sich in der Marienburger Straße 1. Die Kirche ist in der Zeit von April bis Oktober von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr offen für Besucher, ansonsten zu den Gottesdiensten sonntags 10:00 Uhr.

Ev.-luth. Kirche St. Urbani

St. Urbani KircheDie St. Urbani Kirche zählt zu den schönsten alten Heidekirchen. Wenige Teile des ersten steinernen Kirchbaus aus dem 13. Jahrhundert sind noch erhalten. Nach der Zerstörung 1519 wurden die beschädigten Teile der Kirche durch Ziegelmauerwerk ersetzt. Der Turm konnte die schwere Glocke nicht tragen und so wurde ein hölzerner Glockenturm neben die Kirche gesetzt. 1881 wurde die Kirche um das Querschiff im neugotischen Stil erweitert. In den 1990er Jahren schuf der Munsteraner Künstler Wladimir Rudolf die Figur des Kirchenpatrons St. Urban und dazu den „Außenaltar“ mit nochmals 8 Skulpturen, 4 Reliefs und 6 Rosetten. 2015 schuf er ergänzend dazu die Engelsbank schräg gegenüber dem Kircheneingang. Das Innere der Kirche zeigt sich heute als gotischer Raum, den niedrige Spitzbögen mit Querrippen auf vierkantigen Pfeilern überspannen. Mittelpunkt des harmonischen Raumes ist der geschnitzte Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert. Er ist ein Passionsaltar: das Hauptbild zeigt die Grablegung Christi, links davon die Kreuztragung und rechts die Höllenfahrt. Über dem Altaraufsatz befindet sich eine Kreuzigungsgruppe. Das bronzene Taufbecken stammt aus dem Jahre 1432. Es ist eines der schönsten in der hiesigen Gegend. Vier Stützfiguren tragen das Becken, auf dem in 2 Reliefs die Kreuzigung und Maria mit dem Christuskind dargestellt sind.

Sie finden die St. Urbani Kirche im Kirchgarten 12. Die Öffnungszeiten lauten: Mai bis September 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr oder auf Nachfrage, ansonsten zu den Gottesdienstzeiten geöffnet: Sonntag 10:00 Uhr

Ev.-luth. Friedenskirche

Friedenskirche im Ortsteil BrelohDie Friedenskirche in Breloh wurde 1971 geweiht und dient seitdem den evangelischen Christen Brelohs als Gemeindezentrum. Schon seit den 1950er Jahren befand sich mit der alten Barackenkirche mitten im damaligen Lager ein einfaches Kirchengebäude. In Breloh gab es aber lange den Wunsch, eine eigene richtige Kirche zu haben. Die Friedenskirche vereint Kirche und Gemeindehaus und ist von einer großzügigen Parkanlage samt Spielplatz umgeben. Im oberen Stock des Gebäudes befindet sich der Kirchraum samt Gemeindesaal und im Untergeschoss sind weitere Gemeinderäume. Der Kirchraum wird vom bunten Kirchenfenster des Künstlers Otto Weckerle, das thematisch die Arche Noah aufgreift, dominiert. Dadurch wird die mit vielen Holz- und Stahl-elementen ausgestattete Kirche in ein warmes Licht getaucht. Das charakteristische Zeltdach der Friedenskirche zeigt für alle Menschen sichtbar: Gottesdienst und Gemeindeleben sollen unter einem Dach geborgen und geschützt sein. Seit 2016 hat die Friedenskirche im Außenbereich die dritte Bank "Friede" des Künstlers Wladimir Rudolf, die zum Verweilen und Meditieren einlädt.

Die Kirche befindet sich in der Gustav-Meyer-Straße 62. Die Kirche ist nur zu den Gottesdienstzeiten geöffnet: Freitags 18:00 Uhr und sonntags 10:00 Uhr. Zusätzlich bei öffentlichen Veranstaltungen.

Ev.-luth. Militärkirche St. Stephanus

Militärkirche St. StephanusDie St. Stephanus Kirche ist die einzige evangelisch-lutherische Militärkirchengemeinde in Deutschland. Ihr 65 m hoher Turm ragt weithin sichtbar aus der Silhouette der Stadt und das tief herabgezogene Dach des Kirchenschiffes erinnert an einen Schafstall in der Heide. Die schlanken Betonstützen im Innern vermitteln den Eindruck eines niederdeutschen Ständerhauses. Die Altarwand zieren Darstellungen aus dem Leben des Kirchenpatrons. Kirchenbesichtigungen und Kirchenführungen in St. Stephanus können mit einem ehrenamtlichen Kirchenführer vereinbart werden unter: Tel. 05192 121651.

Sie finden die Militärkirche in der Straße Zum Schützenwald 27. Die Kirche ist nur zu den Gottesdienstzeiten geöffnet: Sonntags 10:00 Uhr.

Röm.-kath. Kirche St. Michael

St. Michael KircheDa die Katholiken ihre Gottesdienste bis nach dem 2. Weltkrieg in einer Behelfskirche feierten, einigten sich die Diözese Hildesheim und das Katholische Militärbischofsamt, für die St. Michaelgemeinde und die Militärseelsorge eine gemeinsame Kirchenanlage in der Bahnhofstraße 27 zu bauen. Der Bau von Diözesanoberbaurat J. Fehlig, sen. wurde schließlich im Dezember 1960 geweiht. Die künstlerische Gestaltung oblag Wilhelm Keudel. Hervorzuheben sind die eindrucksvollen Fenster, die beiden Sgraffiti an der Außenwand (St. Michael) und der Altarwand (auf einem Regenbogen thronender Christus), der mit Schiefer verkleidete Altar und die Kanzel. Die Beschlüsse des 2. Vatikanischen Konzils machten die Umgestaltung des Altarraumes und der Taufkapelle erforderlich. Der schlesische Künstler Josef Baron gestaltet das Gotteshaus 1980 daraufhin um und schuf die Kunstwerke im Altarraum (Altar, Tabernakel, Kanzel, Taufbecken, Leuchter, Altarkreuz und Triumphkreuz), in der Taufkapelle die Pieta und die 14 Kreuzwegstationen. Das Christus - Sgraffito wurde ins rechte Seitenschiff verlegt. Ebenfalls die Schieferplatten von Altar und Kanzel. Der Bildhauer Josef Hauke schuf die Madonnenstatue und das Kruzifix vor der Kirche. An der Rückseite der Kirche steht seit 2012 das Mahnmal „Gegen Krieg“ von Josef Baron.

Die Kirche befindet sich in der Bahnhofstraße 27a. Die Tür des Verbindungsganges zur Kirche ist jederzeit geöffnet, ansonsten zu den Gottesdienstzeiten: Di. und Fr. 09:00 Uhr, Do. 18:30 Uhr sowie So. 10:00 Uhr.

Neuapostolische Kirche

Neuapostolische KircheDie Neuapostolische Kirche gründete die Gemeinde Munster im Jahr 1953. Die Kirche im Worthweg 12 wurde am Himmelfahrtstag, dem 11. Mai 1972, geweiht.

Das Gebäude besticht schon äußerlich durch seine besondere Architektur. Neben Sakristei, Kirchenschiff und behindertengerechten sanitären Anlagen ermöglichen zusätzliche Räume Religions- und Konfirmandenunterricht, Jugendstunden und andere Versammlungen der Gemeinde.

Durch die hohe und spitz zulaufende Deckenkonstruktion wurde nicht nur eine besondere Außenansicht, sondern auch eine sehr gute Akustik erreicht. Bei zahlreichen Konzerten von verschiedenen Chören und Orchestern kam dieses Detail zum Tragen. Aufgrund der geographisch guten Lage Munsters im Kirchenbezirk Lüneburg finden in der Kirche viele zentrale Veranstaltungen und Gottesdienste statt. Es ist bis heute eine lebendige Gemeinde, die sich in vielfältiger Weise in das kulturelle und öffentliche Leben einbringt.

Die Kirche befindet sich im Worthweg 12. Die Kirche ist zu diversen Veranstaltungen geöffnet, ansonsten zu den Gottesdiensten: Mittwochs 19:30 Uhr und sonntags 10:00 Uhr.