• Ansprechpartner & mehr

    Pressemitteilungen

    Anbringung des Museumsgütesiegels im Deutschen Panzermuseum Munster

    Am 05. März wurde in einer kleinen Feierstunde das Museumsgütesiegel am Deutschen Panzermuseum angebracht.

    Das Land Niedersachsen, die Niedersächsische Sparkassenstiftung sowie der Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V. zeichneten am 06. Februar insgesamt neun Museen mit Urkunden und Plaketten aus.

    Christina Fleckenstein als Bürgermeisterin und Vorsitzende des Fördervereins des Vereins der Freunde und Förderer des Deutschen Panzermuseums e.V. und Brigadegeneral Olaf Rohde, Kommandeur Ausbildungszentrum Munster und gleichzeitig erster stellv. Vorsitzender des Fördervereins sowie auch Direktor Ralf Raths sprachen vor einer Gruppe aus Vereinsmitgliedern, Ratsmitgliedern, Stadthonoratioren, und Freunden des Hauses und brachten das kürzlich erhaltene Museumsgütesiegel an.

    Während die Bürgermeisterin ihren Stolz auf die nun mit einem Siegel dokumentierte Leistungen des Museums hervorhob, betonte Brigadegeneral Rohde die ausgezeichnete zivil-militärische Zusammenarbeit der Lehrsammlung und des zivilen Museumsteams.

    „Das Museumsgütesiegel ist Ansporn, aber auch Verpflichtung, den Umbau des Museums nun endlich umzusetzen. Wir werden das Museum danach nicht mehr wieder erkennen – und doch wird es gleichzeitig in Wesen und Seele sogar noch mehr das Panzermuseum sein, das seine Fans heute schon lieben“ versprach der Direktor zum Abschluss seiner Rede.

    Anbringung Museumsgütesiegel