Ansprechpartner & mehr

Schulen

Informationen zu den Grundschulen und Kindertagesstätten

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Munster nebst Ortschaften,

in den vergangenen Monaten haben Rat, Verwaltung und Fachausschüsse eng zusammengearbeitet, um die Infrastruktur für Kinder und Jugendliche in Munster auf eine neue Stufe zu heben. Folgendes möchten wir mitteilen:

  1. Eine neue KiTa am Hanloh: mit großem Engagement haben wir die Planung auf allen Ebenen beschleunigt und mit Dibber einen neuen Betreiber für die KiTa am Hanloh in Munster gewinnen können. Diese KiTa wird rund 80 Plätze für Kinder bieten und wir erwarten den Beginn der Bauarbeiten in den nächsten Tagen/Wochen. Die Fertigstellung soll – läuft alles wie geplant – im ersten Quartal 2024 erfolgen und dann werden die neuen KiTa-Gruppen nacheinander aufgebaut. Diese neue KiTa wird für Entlastung in den Familien sorgen, reichen werden diese rund 80 Plätze aber noch nicht.
  2. Eine neue KiTa in Breloh: mit der evangelischen Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis sind wir in vertrauensvollen und guten Planungsgesprächen für eine neue KiTa in Breloh. Wir werden darüber berichten, wenn die Details diskutiert und abgestimmt wurden und in allen Gremien eine Mehrheit gefunden wurde. Ziel ist, im dritten Quartal 2025 eine KiTa mit rund 80 Plätzen zu eröffnen, die dann aber auch die zwei in der Grundschule in Breloh befindlichen Gruppen aufnehmen wird. Die Planungen laufen darauf hinaus, dass die KiTa an der Friedenskirche in Breloh errichtet wird.
  3. Eine neue Grundschule in Breloh: Die Arbeiten an der Grundschule in Breloh laufen mit großem Engagement. Es ist durch alle Krisen hindurch gelungen, die Baumaßnahmen in der Zeit zu halten… wir sind also im Zeitplan! So rückt auch die Möglichkeit näher, die Fertigstellung aller Bauaktivitäten und den Umzug der Grundschüler am Hanloh in die neue Grundschule in Breloh bis zum Schuljahresbeginn 2023/2024 zu schaffen. Nach intensivem Abwägen aller Möglichkeiten und Risiken, haben wir am 27.04.2023 in unserer nicht öffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses folgendes beschlossen:
    1. Die KiTa Breloh der Kirche verbleibt mit ihren zwei Gruppen bis zur Fertigstellung und dem Umzug zur neuen KiTa Breloh in ihren bisherigen Räumlichkeiten der Grundschule Breloh.
    2. Die Grundschule am Hanloh zieht vollständig zum Schuljahr 2023/2024 an den neuen Standort der Grundschule Breloh.
    3. Um b. zu ermöglichen, werden vier mobile Klassenräume am Standort der neuen Grundschule Breloh zur Verfügung gestellt. Dies ist notwendig, weil nunmehr aus einer Dreizügigkeit eine Vierzügigkeit geworden ist und mehr Kinder zu beschulen sind.
    4. Sollten die Punkte a. und b. nicht rechtzeitig umgesetzt werden können, wird der Umzug der Grundschule Am Hanloh um ein Jahr, zum Schuljahr 2024/2025, verschoben.

Kurzum, die zwei KiTa-Gruppen der Kirche bleiben bis zum Umzug (voraussichtlich 2025), in den Räumlichkeiten der Grundschule Breloh und alle Ressourcen konzentrieren sich darauf, den vollständigen Schulumzug sicherzustellen. Als Fall-Back-Lösung gilt, dass bei ernsthaften Verzögerungen (Bau, Technik, Möbel, Umzug, Mitarbeiter etc.) der Umzug in den darauffolgenden Sommerferien erfolgen wird/kann.

Die Verwaltung der Stadt Munster arbeitet intensiv an den Vorbereitungen und ist bereits mit den Beteiligten in Abstimmungsgesprächen.

  1. Ganztagsbetreuung: Parallel zu den baulichen Aktivitäten beim Bau der Grundschule in Breloh haben wir bereits zahlreiche Abstimmungsgespräche zwischen Verwaltung und Grundschulleitungen (Grundschule im Oertzetal und Grundschule Am Hanloh/demnächst: Grundschule Breloh) durchgeführt. Hierbei ging es u. a. auch um ein Ganztags-Grundschulkonzept, dass durch die gesetzlichen Vorgaben (bis 2026 soll dies in den Kommunen umgesetzt werden) Aktivitäten der Kommunen notwendig macht. Hierbei wurde der Neubau der Grundschule in Breloh bereits auf die Bedürfnisse einer Ganztagsbeschulung ausgerichtet. Notwendige bauliche Anpassungen an der Grundschule Im Oertzetal laufen bereits. Unser Ziel ist es, zum Schuljahresbeginn 2025/2026 für den ersten Jahrgang an beiden Grundschulen ein Ganztagsschulkonzept anzubieten.

Die Verwaltung der Stadt Munster ist sich der großen Verantwortung bewusst, diese ambitionierten Ziele zu erreichen. Trotz verbleibender Risiken haben wir diese Herausforderung angenommen und sind sicher, dass Sie uns auf diesem gemeinsamen Weg unterstützen werden. Weitere Informationen werden wir in den nächsten Wochen kommunizieren.

Mit den besten Wünschen verbleibe ich,
Ihr/Euer Bürgermeister

Ulf-Marcus Grube