StaBue_innen
Ansprechpartner & mehr

Stephan Orth: Couchsurfing in China

Wie ticken die Menschen in China? Drei Monate lang erkundet Couchsurfer Stephan Orth das Reich der Mitte: vom Spielerparadies Macao im Süden bis nach Dandong an der Grenze zu Nordkorea, von Shanghai bis in die Krisenprovinz Xinjiang.
Er besucht Hightech-Metropolen, die mit totaler Überwachung experimentieren, und abgeschiedene Dörfer, in denen fürs Willkommensessen der Hund geschlachtet wird. Er wird als Gast einer Live-Fernsehshow zensiert und tritt fast einer verbotenen Sekte bei.

Dabei wird immer deutlicher, wie sich das Leben hinter den Kulissen der neuen Supermacht gestaltet, welche Träume und Ängste die Menschen bewegen: Und plötzlich wirkt das schwer durchschaubare China viel weniger fremd, als man vermutet hätte.

 

Stephan Orth (Jahrgang 1979, Foto: privat) studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis ausgezeichnet. Sein Buch „Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen“ war mehr als 70 Wochen in der SPIEGEL-Bestsellerliste vertreten. Seit März 2017 ist der ebenso erfolgreiche Nachfolger „Couchsurfing in Russland: Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde“ erhältlich. Sein neues Buch „Couchsurfing in China“ erscheint Anfang März 2019.

Seit 2003 ist Orth als Couchsurfer unterwegs. Couchsurfing bietet wesentlich mehr als nur eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit. Es ist vielmehr ein Netzwerk, welches Privatpersonen ermöglicht, weltweit bei anderen Menschen zu Hause zu übernachten. Und so auf ganz besondere intensive Weise Land und Leute kennenzulernen!

Am Mittwoch, 27. März 2019 um 19 Uhr stellt Orth sein neues Buch in einem Multimediavortrag in der Stadtbücherei Munster vor. Dazu lädt der Kultur- und Heimatverein Munster und die Stadtbücherei Munster in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachen und gefördert durch das Land Niedersachsen herzlich ein. Eintrittskarten zu 5,00 EUR und weitere Infos gibt es in der Stadtbücherei Munster.