Rathaus
Ansprechpartner & mehr

Jagdaufseher Bestätigung

Landkreis Heidekreis - Fachgruppe Ordnungs- und Ausländerwesen, Jagd

Leistungsbeschreibung

Auf Antrag des Jagdausübungsberechtigten kann die Jagdbehörde qualifizierte Jagdaufseherinnen und Jagdaufseher als Jagdschutzberechtigte bestätigen. Hauptberuflich angestellte Jagdaufseher sollen Berufsjäger oder forstlich ausgebildet sein.

Bestätigte Jagdaufseherinnen und Jagdaufseher sind  in dem Jagdbezirk, für den sie bestätigt sind, grundsätzlich für die gleichen Jagdschutzaufgaben zuständig, wie sie dem Jagdausübungsberechtigten obliegen. Der Jagdschutz umfasst im Allgemeinen den Schutz des Wildes insbesondere vor Wilderern, Futternot, Wildseuchen,  wildernden Hunden und Katzen sowie die Sorge für die Einhaltung der zum Schutz des Wildes und der Jagd erlassenen Vorschriften.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis oder bei der kreisfreien Stadt als Jagdbehörde.

Voraussetzungen

Die zu bestätigenden Jagdaufseherinnen und Jagdaufseher müssen

  • jagdausübungsberechtigt oder von einer jagdausübungsberechtigten Person privatrechtlich zum Jagdschutz bestellt sein,
  • jagdpachtfähig sein und einen Jagdschein besitzen, sowie
  • die Gewähr dafür bieten, dass sie ihre Befugnisse nicht missbrauchen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Antrag des Jagdausübungsberechtigten
  • Bescheinigung der anerkannten Landesjägerschaft oder des Verbandes der Jagdaufseher über eine erfolgreiche Teilnahme an einem Jagdaufseherlehrgang
  • Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Revierjägerin/zum Revierjäger oder eine forstliche Ausbildung
  • Nachweis der Jagdpachtfähigkeit

Welche Gebühren fallen an?

Verlängerung der Geltungsdauer eines Dienstausweises für Jagdaufseherinnen und Jagdaufseher
Gebühr: 15,00 Euro
Bestätigung von Jagdaufseherinnen und Jagdaufsehern und Ausstellung eines Dienstausweises
Gebühr: 35,00 Euro

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Anschrift

Öffnungszeiten

Bereich Ausländerwesen:
Termine nur nach Vereinbarung

Bereich Ordnungswesen und Jagd:
Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Di. u. Do. 14.00 - 16.00 Uhr

Mitarbeiter

H. Lührs
Telefon
05162 970-308
Fax
05162 970-99308
A. von Wieding
Telefon
05191 970-203
Fax
05191 970-99203

Barrierefreiheit

Verkehrsmittel

Fahrplanauskunft