• Ansprechpartner & mehr

    Kauffrau/mann für Tourismus und Freizeit

    Bei der Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit handelt es sich um eine duale Ausbildung. Der praktische Teil erfolgt in der Munster Touristik, der theoretische Teil an der Berufsbildenden Schule 14 für Büro- und Freizeitberufe in Hannover (im 1. Ausbildungsjahr an zwei Tagen, im 2. und 3. Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche). Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren. Für die Ausbildung benötigt man den Sekundarabschluss I.

    Was erwarten wir?
    Die Bewerber sollten offen auf Menschen zugehen können und Freude an Kontakt mit Menschen haben. Denn oberste Priorität bei uns ist die Kundenzufriedenheit. Darüber hinaus sollten man über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen, sowie gute Kenntnisse in Englisch. Ein Grundinteresse am Tourismus und unserem schönen Heidestädtchen sowie an der Region Lüneburger Heide sollte ebenfalls vorhanden sein. Wenn man dann noch gerne mit verschiedenen Systemen am Computer arbeitet und Spaß am kaufmännischem Denken hat, sind die grundsätzlichen Voraussetzungen schon einmal erfüllt.

    Aufgaben:
    - telefonische und persönliche Beratung von Gästen und Bürgern
    - Vermittlung von Unterkünften
    - Verkauf von Souvenirs, Tickets u.a.
    - Mitwirken bei der Planung von Veranstaltungen und Tagesfahrten
    - Pflege des Online-Buchungssystems
    - Mitwirken bei der Aktualität des Internetauftritts
    - Messeauftritte

    Ausbildungsvergütung:
    Die Vergütung wird nach dem gültigen Tarifvertrag (TVAöD) geregelt.
    Ab 01.03.2018 gilt:

    • im 1. Ausbildungsjahr: 968,26 € brutto/Monat
    • im 2. Ausbildungsjahr: 1.018,20 € brutto/Monat
    • im 3. Ausbildungsjahr: 1064,02 € brutto/Monat

    Nach der Ausbildung:
    Während der Ausbildung ist es möglich, durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife zu erreichen, mit der man dann an verschiedenen Studiengängen wie z.B. Tourismusmanagement teilnehmen kann.

    Nach Beendigung der Ausbildung ist es möglich, sich zum/zur Tourismusfachwirt/in weiterbilden lassen.

    Einstellungsrhythmus:
    Ausbildungsplätze werden alle drei Jahre zum 01. August angeboten.
    Der nächste Ausbildungsplatz wird voraussichtlich zum 01.08.2021 vergeben.

    Statement:
    Meine Ausbildung bei der Munster Touristik ist abwechslungsreicher als ich mir zum Zeitpunkt meiner Bewerbung vorgestellt habe. Denn damals dachte ich noch, dass ich den ganzen Tag Kontakt mit Urlaubern habe und dies meine Hauptaufgabe umfasst – die Betreuung von Gästen vor Ort. Nach gut 2 Jahren kann ich nun sagen, dass ich hier schon viel erlebt habe: Von Gästen die in Munster verzweifelt den Dom oder die Uni gesucht haben (die wollten dann nach Münster), Theaterfahrten, Vertretung der Munster Touristik beim Tag der Niedersachsen, über Planung und Durchführung von Tagesfahrten bis hin zur Beratung von Gästen und Einheimischen in deutscher und englischer Sprache. Dabei kann man sagen, dass bei uns viel Wert auf Kundenfreundlichkeit und Service gelegt wird. Dieser Bereich ist zu unseren Saisonzeiten besonders ausgeprägt. In den Wintermonaten hat man dann viel Zeit für Arbeiten zu denen man ansonsten weniger kommt, wie zum Beispiel Büroarbeiten.
    Insgesamt fühl ich mich in der Munster Touristik unter meinen drei anderen Mitarbeiterinnen sehr wohl. Bei uns wird viel gelacht und manchmal auch geweint, wenn zum Beispiel der Computer wieder nicht so will wie wir.

    Anna-Lena Heberlein (2012 ausgelernte Auszubildende)